Wie erkennst Du ein gutes Haarpflege-Shampoo?

Was macht ein gutes Haarshampoo aus?

Die meisten Shampoo-Hersteller werben mit ausgewählten Pflanzenextrakten und Vitaminen zur Pflege und Stärkung der Haare. In der Naturkosmetik kommt noch der Verzicht auf Silikone, Parabene, Phtalate und Mikroplastik dazu – und schon sind viele Verbraucher überzeugt und greifen zu. Aber ist das tatsächlich schon alles, worauf wir beim Kauf eines hochwertigen Shampoos zu achten haben? Worauf solltest du eigentlich wirklich an allererster Stelle bei einem guten Shampoo achten?

Shampoo Inhaltsstoffe

ohne PEG's

ohne Sulfate

Sodium Coco Sulfate

Zuckertenside

Aminosäure-Tenside

ultrasanfte Reinigung

feuchtigkeitsspendende Eigenschaften

Ein gutes Shampoo sollte dein Haar gründlich von Schmutz und Talg befreien, aber dabei die Kopfhaut dennoch nicht reizen. Vor allem aber sollte es den natürlichen dünnen Fettsäure-Film des Haares nicht beschädigen. Dieser schützende Film um jedes einzelne Haar sorgt nämlich dafür, dass das Haar nicht austrocknet, sondern elastisch bleibt, natürlich glänzt und weder strohig noch splissig wird.

Bei der Auswahl eines Haarpflege-Shampoos lohnt es unbedingt, sich vorab umfassend zu informieren. Die falsche Wahl führt nämlich schnell zu fettigen, strähnigen oder brüchigen Haaren, zu trockener, juckender oder gereizter Kopfhaut. Insbesondere bei sensibler Kopfhaut solltest du dich sorgfältig informieren, welche Haarpflege die beste ist. Da die Entscheidung aber gar nicht so einfach ist, geben wir dir hier ein paar Tipps für die erfolgreiche Auswahl eines passenden Haarshampoos.

Tenside als wichtigstes Qualitätsmerkmal eines Shampoos 

Um ein wirklich hochwertiges Shampoo zu erkennen, solltest du einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe werfen. Dabei geht es in allererster Linie um die waschaktiven Substanzen bzw. Tenside. Sie sind das wichtigste Qualitätsmerkmal eines Shampoos.

Alle Inhaltsstoffe eines Kosmetik-Produktes müssen gemäß EU-Kosmetikverordnung mengenmäßig in absteigender Reihenfolge auf der Ingredients-Liste angegeben werden. Sie werden mit ihren lateinischen Fachbegriffen bezeichnet und können auf Onlineportalen wie Codecheck.de recherchiert werden. Meistens enthält ein Shampoo Mischungen aus mehreren Tensiden. Dabei steht das primäre Tensid an vorderer Stelle, meistens direkt hinter Wasser (Aqua). Es bildet die waschaktive Basis eines Shampoos. Tenside, die im hinteren Bereich der Ingredients-Liste zu finden sind, werden meistens nur unter 1% eingesetzt. Sie modifizieren lediglich das Schaumvermögen, die Waschkraft und die Viskosität des Shampoos.

Warum sind synthetische Shampoo-Tenside bedenklich?

Konventionelle Haarpflege-Shampoos wie auch Duschgele oder Schaumbäder enthalten üblicherweise Ethersulfate. Diese synthetischen Tenside aus Polyethlylenglycolen (PEGs) bestehen hauptsächlich aus Ethylenoxid. Ethylenoxid ist eine hochgiftige Chemikalie, die als erbgutschädigend, fruchtschädigend und krebserregend gilt.

PEG-basierte Tenside sind beispielsweise die als hautreizend bekannten Ethersulfate Sodium Lauryl Sulfate (SLS), Sodium Laureth Sulfate (SLES) oder Ammonium Lauryl Sulfate (ALS). Sie sind die am häufigesten eingesetzten primären Shampoo-Tenside, denn sie sind billig in der Herstellung. PEG-basierte Tenside haben ein hohes Allergiepotenzial und sind nicht selten Auslöser für trockene, gereizte Schleimhäute und Augen, gerötete Kopfhaut, Hautirritationen, Neurodermitis, Kopfschmerzen oder Übelkeit. PEGs schädigen zudem die Membranfunktion der Kopfhaut und machen sie durchlässig, so dass Schadstoffe in den Körper gelangen und sich dort anreichern können.

Auch für die Umwelt sind PEGs eine enorme Belastung. Es kann Jahrzehnte dauern, bis diese Chemikalien in Flüssen, Seen und Meeren vollständig von Mikroorganismen abgebaut sind. Erstaunlicherweise finden sich Tenside aus Ethersulfaten auch in hochpreisigen, medizinisch empfohlenen Apotheken-Shampoos speziell für empfindliche Haut. 

PEG-Tenside zeichnen sich durch üppige, großporige Schaumbildung aus. Generell gilt für das Irritationspotenzial eines Shampoos: Je üppiger und großporiger der Schaum deines Shampoos, umso aggressiver und austrocknender ist die Tensidmischung für deine Kopfhaut und dein Haar.

Sind Tenside in zertifizierten Naturkosmetik-Shampoos wirklich immer empfehlenswert?

In zertifizierter Naturkosmetik erwarten wir selbstverständlich nur naturbasierte Tenside. Naturkosmetik-Shampoos allerdings, die beispielsweise nach Ecocert zertifiziert sind, enthalten oft das Tensid Kokosbetain (Cocamidopropyl Betaine). Dieses Tensid hat neben Kokosfettsäuren auch einen Anteil aus der Erdölchemie. Kokosbetain kann bei längerer Anwendung allergische Hautreaktionen oder Haarausfall hervorrufen, Augen und Schleimhaut überempfindlich machen. 2004 erhielt es sogar den unrühmlichen Titel „Allergen des Jahres“. 

Auch das Naturkosmetik-Tensid Sodium Coco Sulfate weist keine gute Hautverträglichkeit auf. Es wird in fast allen zertifizierten Naturkosmetik-Shampoos als primäres Tensid eingesetzt. Sodium Coco Sulfate wird nicht nur, wie meist behauptet, aus Kokosfettsäuren hergestellt, sondern es enthält einen ebenso großen Anteil von Substanzen petrochemischer Herkunft - was gern von den Herstellern verschwiegen wird. Gemäß Zein-Test und HET-CAM Test weist Sodium Coco Sulfate ein beträchtliches hautreizendes Potenzial auf. Es trocknet Haare, Kopfhaut und Schleimhäute unnötig aus. Die unschönen Nebenwirkungen betreffen irritierte, gerötete Haut, gereizte Schleimhäute oder juckende, trockene Kopfhaut. Achte daher bei der Auswahl deines Shampoos darauf, dass das Tensid Sodium Coco Sulfate zumindest nicht an vorderer Stelle auf der Ingredients-Liste steht – also nicht das primäre Tensid in deinem Shampoo ist.

Milde pflanzliche Tenside: Glucoside / Zuckertenside 

Zu den hautverträglichen und ökologisch unbedenklichen natürlichen Waschrohstoffen gehören die sogenannten Zuckertenside (Glucoside). Glucoside gehören zu den nichtionischen tensiden.Sie werden aus einer Kombination von Kokosöl-Fettsäuren und Glucose (Fruchtzucker) hergestellt. Du erkennst Glucoside in deinem Shampoo an Ingredients-Bezeichnungen wie beispielsweise Coco Glucoside, Decyl Glucoside oder Lauryl Glucoside. Glucoside haben eine eher schwache Schaumbildung. Bei Shampoos mit Glucosiden als primärem Tensid kann es manchmal in der Langzeitanwendung zu einem Build-up Effekt bei längerer Anwendung kommen, so dass das Haar strähnig oder beschwert wirken kann.

Die Spitzenklasse milder pflanzlicher Tenside: Aminosäure-Tenside 

Als Spitzenklasse milder, pflanzlicher Tenside gelten die sogenannten Aminosäure-Tenside (Acylglutamate) mit ihren feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Mit ihrem feinporigen, weichen Mikroschaum gehören sie zu den anionischen, sulfatfreien Tensiden. Neben der Aminosäure Glutamin aus Glucose werden Aminosäure-Tenside aus Kokosöl hergestellt. Sie übertreffen die Zuckertenside noch einmal deutlich im Hinblick auf ihre optimierte Hautverträglichkeit, haarpflegende Eigenschaften und die schnelle biologische Abbaubarkeit. Waschaktive Aminosäuren (Disodium / Sodium Cocoyl Glutamate) werden meist nur in geringer Konzentration als Co-Tensid eingesetzt, denn sie sind in der Herstellung um ein Vielfaches teuer als alle anderen Tenside.

In allen 7 myrto Bio Shampoos setzen wir Aminosäure-Tenside (Disodium / Sodium Cocoyl Glutamate) mit ihrer hautschonenden Pufferwirkung als primäres Tensid in maximaler Konzentration ein. Welche Vorteile hat das?

  • Der schützende dünne Fettsäure-Film der Haarfaser bleibt unbeschädigt, so dass das Haar nicht austrocknet, glanzlos, strohig oder splissig wird. 
  • Die Feuchtigkeitsbalance von Haar und Kopfhaut wird verbessert.
  • Die Talgproduktion der Kopfhaut wird ins Gleichgewicht gebracht.
  • Das Haar wird widerstandsfähiger und elastischer.
  • Das Haar erhält mehr natürliche Fülle.

Welche weiteren Qualitätsmerkmale gibt es in einem Shampoo? 

Als weiteres Qualitätsmerkmal verwenden wir in den myrto Bio Shampoos je nach Haartyp und individuellem Pflegebedürfnis ausschließlich natürliche pflanzliche Öle, Proteine und Pflanzenextrakte aus biologischem Anbau. Alle Inhaltsstoffe entsprechen den gängigen Naturkosmetik-Zertifizierungen und gehen teilweise sogar darüber hinaus. Alle 7 myrto Bio Shampoos sind vegan, ohne Alkohol und ohne Konservierungsstoffe.  Für empfindliche, allergiebereite Haut und sensible Disposition gibt es das Ultramild Free und das Purifying Free Shampoo ohne Duftstoffe. Dies macht die myrto Haarpflege extrem gut hautverträglich, stärkt die Hautbarriere und schützt vor Feuchtigkeitsverlust.

Gutes Shampoo mit milden Tensiden


Passende Artikel
myrto Natur Bio Shampoo Sandelholz Hirse gegen Haarausfall Bio Shampoo Sandelholz Hirse - bei Haarausfall...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Premium Natur Bio Shampoo Schizandra Berry Bio Repair Shampoo Schizandra Berry -...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Premium Natur Bio Shampoo Sanddorn Chia in Glas Bio Shampoo Sanddorn Chia - trockenes & sprödes...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Natur Bio Shampoo Myrte Teebaum Bio Shampoo Myrte Teebaum - fettige Kopfhaut
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Premium Natur Bio Shampoo Ultramild Free Bio Shampoo Ultramild Free - bei sensibler...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Premium Natur Bio Shampoo Purifying Free Bio Shampoo Purifying Free - zur milden...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *
myrto Premium Natur Bio Shampoo Anti-Schuppen Bio Wirkstoff Shampoo Anti-Schuppen - bei...
Inhalt 0.1 Liter (109,00 € * / 1 Liter)
10,90 € *