Welche Bedeutung haben Aminosäuren für die Gesundheit unserer Haare?

Die Festigkeit des menschlichen Haares stammt von seinen chemischen Hauptbestandteilen, den Aminosäuren. Ein Verbund aus 18 Aminosäuren bildet das Haarprotein Keratin, welches in unterschiedlichen Mengen z. B. auch in unserer Haut und den Nägeln zu finden ist. Die Keratinfasern, die den Schaft des Haares bilden, werden durch verschiedene Polypeptid-Verbindungen zusammengehalten. Eine dieser Verbindungen gibt dem Haar die größte Festigkeit: die aus der schwefelhaltigen Aminosäure Cystein aufgebaute sogenannte Cystein-Brücke. Eine Vielzahl von Faktoren kann den Bruch der Cystein-Brücke verursachen: chemische Haarfärbemittel, Haarspray mit PVP oder anderen Co-Polymeren und Shampoos mit synthetischen Waschsubstanzen. Selbst zu heißes Fönen und übermäßige Sonneneinstrahlung kann die Cystein-Brücke schwächen bzw. schädigen. Ist diese wichtige Brücke, die den Haar-Schaft zusammenhält, zerstört oder beschädigt, franst das Haar aus und sieht kraus, gesplisst und glanzlos aus.