Auf dem Weg zu gesundem Haar ohne Silikone

Immer noch begegnen uns Silikone in etlichen Kosmetikartikeln. Sie finden sich in rund 90% der konventionellen Conditioner und in den meisten Drogerie-Shampoos. Warum sind Silikone eigentlich problematisch?

Das Problem bei Silikonen ist, dass sie sich langfristig auf dem Haar ablagern und es immer mehr beschweren.  Darunter werden die Haare kraftlos, trocknen aus und hängen strähnig herunter. Egal, wie viele Spülungen, Conditioner oder Haarkuren Sie dann verwenden: Die Nährstoffe gelangen gar nicht durch die Silikonschicht ans Haar. Auch Ihre Kopfhaut kann nicht mehr atmen und keine Nährstoffe aufnehmen. Außerdem haben silikonhaltige Produkte, die aus Mineralöl gewonnen werden,  oftmals Hautirritationen und Schuppenbildung zur Folge. Bis die Silikonschicht wieder restlos mit einem milden Naturshampoo entfernt ist, kann es bis zu 6 Wochen dauern, da viele Silikone kaum oder gar nicht wasserlöslich sind. Danach regenerieren sich Kopfhaut und Haare wieder und können die pflanzlichen Pflegestoffe aufnehmen.

Schaut euch hier unsere silikonfreie, vegane Bio Haarpflege an: