Vitamin C – hochwirksamer Aktivstoff in der Hautpflege

Warum ist Vitamin C so wichtig für unseren Körper?

Bei Vitamin C denkt man sofort an Zitronen, Orangen und Grapefruit. Die chemische Bezeichnung Ascorbinsäure für den überlebenswichtigen Vitalstoff kommt aus dem Lateinischen: „Ascorbin“ bedeutet „kein Skorbut“. Die früher unter Seefahrern weit verbreitete Skorbut-Krankheit beruhte auf einem Vitamin C-Mangel, der über mehrere Monate bestand und eine häufige Todesursache bei Seeleuten war. Die Betroffenen litten an Zahnfleischbluten, Gelenkentzündungen, erhöhter Infektanfälligkeit, Müdigkeit und Hautproblemen mit schlechter Wundheilung. Nachdem ein britischer Schiffsarzt im 18. Jahrhundert entdeckt hatte, dass Zitrusfrüchte oder Sauerkraut gegen Skorbut helfen, wurden diese Lebensmittel fester Bestandteil an Bord.

Welche Aufgaben erfüllt Vitamin C in unserem Körper?

Vitamin C  ist ein starkes Antioxidans. Es stärkt unser Immunsystem, es schützt gegen Krankheitserreger, verringert die Müdigkeit und fördert die Wundheilung. Vitamin C bindet freie Radikale bzw. reaktive Sauerstoffmoleküle. Diese aggressiven chemischen Verbindungen entstehen vermehrt durch äußere Einflüsse wie umweltbedingte Schadstoffe, UV-Strahlung, körperlicher und psychischer Stress, Schafmangel oder Nikotin, können Moleküle, Zellen und Gewebe im Körper schädigen und sogar zerstören.

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Kalzium in unserem Körper für einen gesunden Aufbau von Knochen und  Zähnen.

Vitamin C fördert die Aufnahme von Eisen aus unserer Nahrung.

Vitamin C fördert die Entgiftung. Es aktiviert die Leberenzyme, die für den Abbau von Giftstoffen verantwortlich sind. Vitamin C kann so beispielsweise die schädigende Wirkung von Nikotin oder sogenannten Nitrosaminen in unserem Körper neutralisieren, also toxischen stickstoffhaltigen Verbindungen, die als krebsauslösend gelten.

Vitamin C kräftigt das Bindegewebe. Es kurbelt die Kollagenproduktion an und sorgt damit für eine elastische Haut.  Es hilft damit gegen Cellulite und Falten. Vitamin C ist wichtig für den gesunden Aufbau von Knochen und Zähnen. 

Obwohl es bei vielen Stoffwechselvorgängen benötigt wird, kann unser Körper Vitamin C nicht selbst herstellen. Daher spielt das Vitamin eine wichtige Rolle für unsere gesunde Ernährung. Beachte, dass Vitamin C bei Hitze und Licht schnell abgebaut wird. Obst und Gemüse sollten also immer möglichst frisch und häufig auch roh verzehrt werden.

Vitamin C in der Ernährung

Gemäß offizieller Empfehlung sollten erwachsene Frauen mindestens 95mg und Männer 110mg Vitamin C pro Tag zu sich nehmen. Der wichtige Vitalstoff ist vor allem reichlich in Obst und Gemüse enthalten. Einen hohen Gehalt haben neben den bekannten Zitrusfrüchten alle Beeren, besonders Sanddorn, Hagebutte, schwarze Johannisbeeren oder auch Äpfel. Zu den Spitzenreitern unter den Obstsorten gehört die Acerolakirsche mit 1,7 g Vitamin C pro 100g, Camu-Camu-Früchte aus dem Amazonasgebiet mit 2g pro 100g und die australische Buschpflaume mit bis zu 3g Vitamin C pro 100g. Gemüse wie Brokkoli, Petersilie, Paprika,Tomaten oder Kräuter wie Petersilie sind ebenfalls besonders Vitamin C-reich und sollten in deinem täglichen Speiseplan nicht fehlen.

Wie wirkt Vitamin C in der Hautpflege?

Antioxidantien gehören zu den wirkungsvollsten Anti-aging Aktivstoffen überhaupt, wie zahlreiche aktuelle Studien bestätigen. Sie wirken zellschützend, zellerneuernd und hemmen die Auswirkungen von freien Radikalen. Vitamin C strafft die Haut, es wirkt gegen Unreinheiten, es hellt Pigmentflecken auf und schenkt der Haut einen natürlichen Glow.

  • Vitamin C wirkt antioxidativ der Hautalterung entgegen. Der Vitalstoff ist eines der stärksten Antioxidantien. Als Radikalfänger neutralisiert das Vitamin aggressive Moleküle, sogenannte freie Radikale. Freie Radikale sind schädliche Stoffwechselprodukte, die anderen hauteigenen Molekülen ein Elektron entreißen, sie dadurch schädigen und unsere Haut schneller altern lassen. Schadstoffbelastete Großstadtluft, übermäßige UV-Strahlung, Stress, Schlafmangel, Alkohol oder Zigarettenkonsum bedeuten oxidativen Stress für die Haut, sie begünstigen die Entstehung freier Radikaler. In der Folge kommt es dann vermehrt zu Faltenbildung, aber auch zu Irritationen, Hautunreinheiten, Pickeln, Akne oder Rötungen. Um solchen Zell- und Gewebeschäden vorzubeugen, brauchen wir effektive, hautverträgliche Pflegeprodukte mit kraftvollen Antioxidantien.

  • Vitamin C regt die Bildung von Kollagen und Elastin an. Es sorgt für eine elastische und glatte Haut. Es mildert Linien und Fältchen.
  • Vitamin C wirkt gegen Pickel. Der Aktivstoff hat sich auch bei der Behandlung von Problemhaut und Akne bewährt. Mit seiner antioxidativen Wirkung hilft es gegen Entzündungen. Vitamin C lindert Mikroentzündungen bei  Mitessern, Pickeln und Akne. Es fördert die Heilung und beruhigt das Hautbild. Aknemale werden aufgehellt.

  • Vitamin C hellt Pigmentflecken auf. Es hemmt eine übermäßige Melaninbildung (Hyperpigmentierung, Melasma) und hellt oberflächliche dunkle Pigmentflecken auf. Bei regelmäßiger Anwendung verblassen störende Altersflecken, der Teint wirkt ebenmäßiger und glatter. Vitamin C schützt zudem vor weiteren Hautschäden durch Sonnenstrahlen. 

  • Vitamin C schenkt einen natürlichen Glow. Mit seinem natürlichen leichten Peelingeffekt löst Vitamin C sanft abgestorbene Hautschüppchen. Es schenkt matter oder fleckiger Haut einen gesunden Glow: reinere Haut, die von innen heraus strahlt. 

Ist Vitamin C empfehlenswert für empfindliche Haut?

In der Hautpflege für empfindliche Haut ist reines Vitamin C (INCI: Ascorbic Acid)  nicht empfehlenswert. Es ist instabil, oxidationsanfällig und benötigt einen sehr sauren, hautreizenden pH-Wert als Umgebung in einer Creme oder einem Serum (pH-Wert kleiner 3), um nicht in kürzester Zeit in seine Bestandteile zu zerfallen. Demgegenüber sind stabilisierte Derivate wie Ascorbyl Glucoside, Ethyl Ascorbinsäure, Magnesium Ascorbyl Phosphate oder Sodium Ascorbyl Phosphate in moderater Dosierung auch für sensible Haut gut verträglich.  Das Ascorbyl Glucoside mit seiner Langzeit-Depotfunktion im Brightening Vitamin Serum, im Anti-Pollution Feuchtigkeitsserum T sowie  in der  Regenerate Glow Mask  wird besonders gut in tiefere Hautschichten getragen, wo es zu Vitamin C umgewandelt und gespeichert wird. Diese stabilisierte Vitamin C-Form wird biotechnologisch aus Glucose und Ascorbinsäure hergestellt. Sie weist auch für empfindliche Haut eine sehr gute Verträglichkeit und langfristige Wirksamkeit auf. Dabei achten wir auf eine moderate Einsatzkonzentration, die nicht überschritten werden darf.

Verträgt sich Vitamin C mit Sonne?

Die Frage, wie die Verwendung Vitamin C-haltiger Hautpflege die Auswirkungen von UV-Strahlung auf die Haut beeinflusst, ist derzeit sehr umstritten. Bisher konnte nicht eindeutig geklärt werden, ob Vitamin C den Sonnenschutz unterstützt und den Einfluss der UV-Strahlung auf die Haut minimiert oder ob es die Haut empfindlicher macht. Tatsächlich kann es durch den aufhellenden Effekt bei hochkonzentriertem Vitamin C schneller zu Rötungen und Irritationen kommen. 

Nach der Verwendung von Vitamin C-Seren solltest du kein ausgiebiges Sonnenbad nehmen und ggf. einen Sonnenschutz mit hohem LSF verwenden. Um mögliche Risiken zu vermeiden, ohne auf die positiven Wirkungen von Vitamin C verzichten zu müssen, empfehlen wir, das Vitamin C-haltige Serum im Frühling und Sommer in die Abendroutine einzugliedern. Die zellerneuernde und straffende Wirkung lässt dich regeneriert mit einem strahlenden Glow in den neuen Tag starten.

/>
Anwendung des myrto Anti-Pollution Serum T

Passende Artikel
Anti-Pollution Moisturizer Serum T - trockene und reife Haut Anti-Pollution Feuchtigkeitsserum T - trockene...
Inhalt 0.03 Liter (1.316,67 € * / 1 Liter)
39,50 € *
Brightening Vitamin Serum Front Brightening Vitamin Serum – für einen...
Inhalt 0.03 Liter (1.383,33 € * / 1 Liter)
41,50 € *
Regenerate Glow Mask – revitalisierende Anti-Aging Maske Regenerate Glow Mask – revitalisierende...
Inhalt 0.03 Liter (1.263,33 € * / 1 Liter)
37,90 € *